+385 99 734 2169

Informationen

Wetterumstände und Winde an der Adria

An der kroatischen Adriaküste unterscheiden wir allgemein zwischen drei charakteristischen Wettertypen: bei Sirocco – mit südlichem, warmen und feuchten Wind der Sirocco (Jugo) genannt wird – bei Bora – mit nördlichem kalten und trockenen Wind der Bora (Bura) genannt wird und bei stabilem Sommerwetter, mit täglichem NW – Nordwestwind der Mistral genannt wird und einem Nachtwindchen vom Festland namens Borin (Burin). Die Winde Sirocco und Bora sind die Hauptwetterkennzeichen an der Adria und sie wehen öfter zur Winterzeit (von Oktober bis April), der Mistral hingegen weht hauptsächlich im Sommer. Der Sirocoo ist kräftiger und öfter an der südlichen Adria vorzufinden, während die Bora an der nördlichen Adria zu spüren ist. Die Winterwinde sind in der Regel häufiger, länger anhaltend und kräftiger als im Sommer. Der Windwechsel von Sirocco auf Bora kann für unerfahrene und uninformierte Nautiker, egal ob auf See, auf unsicherem Ankergrund oder im Hafen, gefährlich sein. BORA Die Bora ist ein überraschender, böiger, trockener, kalter und manchmal orkanartiger Wind (bis zu 12 Bft). Sie weht in außerordentlich starken Stößen (sogenannte Reffoli) aus dem Binnenraum des kalten Festlandes der östlichen Adria am häufigsten aus NNO bis ONO Richtung. Die Konfiguration des Bodens beeinflusst die Stärke und Richtung der Bora....


VHF system

Das VHF-System ist ein Teil des weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystems (GMDSS – Global Maritime Distress and Safety System) im Rahmen dessen die Kommunikation auf Frequenzen stattfindet, die in der internationalen Vollzugsordnung für den Funkdienst vorgegeben sind, welche den Verwendungszweck und die Verwendungsreihenfolge der Nutzung der Funkkanäle für den Sprechfunk im VHF Wellenbereich (von 156 MHz bis 174 MHz) reguliert. Für den Betrieb der VHF-Seefunk-Station wird der 56 VHF Kanal (Simplex- und Duplex-Kanäle) verwendet, von denen der VHF Kanal 16 (156.800 MHz) für den Anruf und die Kommunikation im Falle von Notfällen sowie für Anrufe zum Zweck der übrigen Kommunikation verwendet wird. Der VHF Kanal 70 (156.525 MHz) dient für DSC Anrufe, unabhängig von der Art des Anrufs, während die übrigen VHF Kanale für alle anderen Arten der Kommunikation dienen.


Wichtige Telefonnummern

Rufnummer für Kroatien 385 Einheitliche Nummer für alle NOTfälle 112 Rettungsdienst 94 Feuerwehr 93 Polizei 192 Pannenhilfe 1987 Allgemeine Telefonauskunft 18981 Informationen über Telefonnummern 11888 Verkehrszustand und Wettervorhersage 060 520 520 Kroatischer Autoklub 01 4640 800


Lizenzen

Nach kroatischem Recht muss mindestens eine Person auf dem Schiff über eine Navigations- und VHF-Lizenz verfügen. Sollten Sie nicht über so etwas verfügen, müssen Sie einen Skipper mieten, der über alle notwendigen Dokumente verfügt. Diese Dokumente werden in Kroatien, nach dem Besuch eines entsprechenden Kurses und einer absolvierten Navigations- und Radiotelefonie-Prüfung am Hafenamt ausgegeben. Sollten Sie Dokumente haben, die im Ausland ausgestellt wurden, überprüfen Sie bitte, ob sie auch in kroatischen Hoheitsgewässern gültig sind. Falls Sie ein Schiff ohne Besatzung mieten wollen, müssen Sie uns im Voraus eine Kopie Ihrer Navigationslizenz zum Zwecke der Buchungsbestätigung zusenden. Die Originaldokumente müssen Sie auf dem Schiff bei sich haben. Die kroatischen Gesetze sind sehr strikt in dieser Hinsicht. Sollten Sie einen Skipper mit gültigen Lizenzen mieten, muss Ihre Gruppe nur ihre Reisepässe oder Personalausweise bei sich haben.


Über die Adria

Die Adria umfasst eine Oberfläche von 138 595 km2. Die Gesamtlänge aller Küsten (Festland und Inseln) beträgt 7912 km und der koeficijent razvedenosti (Verhältnis von Insellänge zu Länge der Insel, wenn Sie rund wäre) beträgt 6,1. Die Gesamtlänge der Küste (Festland und Inseln) der Republik Kroatien beträgt 5835 km, der koeficijent razvedenosti liegt bei 11 und sie ist eine der unregelmäßigsten Küsten der Welt. Die Festlandküste der Adria hat eine Länge von 3737 km, wovon die kroatische Küste 1777 km einnimmt. Die Länge der Adria beträgt 783 km und sie ist 217 km breit. Im Golf von Triest beträgt die maximale Tiefe 25 m, die nach Süden hin wächst und im Südadriatischen Becken 1240 m beträgt. Die Inseln befinden sich vor allem entlang der kroatischen Küste. Von insgesamt 1250 Inseln, Inselchen, Riffen und Felsen befinden sich die meisten in Kroatien (1185). Die größten Inseln sind Krk (410 km2), Cres (405 km2) und Brač (395 km2). In der jetzigen Form ist die Adria beim Anstieg des Meeresspiegels um 96 Meter, zur Zeit des Spätpleistozäns, entstanden. Die Meerestemperatur steigt von Norden nach Süden. Die niedrigsten Temperaturen der Oberflächenschicht des Meeres lassen sich im Februar (von 7-13° C) und die Höchsttemperaturen im August...